T-Shirt richtig bügeln (Tipps) | Tricks fürs Bügeleisen

Im folgenden Ratgebertext erhalten sie Tipps, Tricks und eine Anleitung über den Umgang mit dem Bügeleisen und wie man T-Shirts richtig bügelt. Egal ob mit oder ohne Druck auf Ihrem Shirt – mit nachfolgendem Text bekommen Sie selbst jedes komplizierte Kleidungsstück glatt!

T-Shirts richtig glatt bügeln – Anleitung und Tricks für das Bügeln ohne Falten

Bevor das Shirt gebügelt werden kann, sollte es die richtige Feuchtigkeit haben. Im Trockner können Sie hierfür die Einstellung “bügelfeucht” auswählen. Wichtig ist, dass die Kleidung immer etwas feucht oder klamm ist. Dadurch lässt sie sich leichter bügeln, da das Bügeleisen leichter über die Stoffe gleitet.

Legen Sie das Shirt auf Ihr Bügelbrett. Glätten Sie selbst das Kleidungsstück grob mit Ihren Händen. Zunächst werden die Ärmel von beiden Seiten gebügelt. Ziehen Sie danach das Shirt auf das Bügelbrett und bügeln Sie es rundherum.

freches tshirt

Beim Bügeln spielt die Farbe der Kleidung keine Rolle. Befindet sich allerdings ein durch Transferfolie oder Druckfolie aufgeklebtes Motiv auf Ihrem Shirt, drehen Sie es auf links, um Ihren Druck zu schützen. Aufkleber oder Sticker auf Oberteilen sind schnell durch die Hitze verbrannt. Beachten Sie die verschiedenen Bügelsymbole auf den Pflege-Etiketten in Ihrer Kleidung und bügeln Sie dementsprechend Ihre Kleidung richtig, denn sie geben die korrekte Bügeltemperatur an.

Wenn Sie diese Methode richtig anwenden, ist Ihr T-Shirt knitterfrei und Sie können es ohne Bedenken tragen!

Alles Wichtige rund um das Bügeleisen

Bevor Sie selbst mit einem Bügeleisen hantieren, sollten Sie sich über die Arten im Klaren sein. Es wird grob zwischen Trockenbügeleisen und Dampfbügeleisen entschieden.

Trockenbügeleisen sind preislich günstig und einfach zu bedienen, insbesondere durch das leichte Gewicht. Sie glätten die Kleidung durch Hitze und Druck.

Im Gegensatz zu den Trockenbügeleisen arbeiten die Dampfbügeleisen mit Wasserdampf. Dadurch fällt Ihnen das Bügeln leichter, da das Bügeleisen einfacher über die Kleidung gleitet. Falten lassen sich schnell glätten. Hierdurch macht sich allerdings der höhere Preis bemerkbar. Arbeiten Sie bestenfalls mit destilliertem Wasser, um ihr Bügeleisen zu schützen.

Eine weitere Art von Bügeleisen sind Dampfbügelstationen. Sie sind sinnvoll, wenn oft große Mengen an Wäsche zu bügeln sind. Sie sind zwar teurer als herkömmliche Bügeleisen, bringen aber eine stärkere Leistung. Da sie eine deutlich höhere Kapazität für die Wasserfüllung besitzen, können hartnäckige Falten und hohe Mengen Wäsche relativ einfach bewältigt werden.

Wichtig ist, das Bügeleisen regelmäßig richtig zu reinigen, denn es kann schnell zu Kalkablagerungen kommen. Sie können es selber mit einfachen Haushaltsmitteln säubern. Nehmen Sie sich dazu einen Lappen und tauchen ihn in Essig.

Damit säubern Sie umweltfreundlich und ganz natürlich ohne chemische Stoffe die Sohle Ihres Bügeleisens. Andere Tricks sind, die Sohle des Bügeleisens mit Zahnpasta einzureiben und danach richtig abzuwischen. Glaskeramikreiniger oder Kochsalz sind weitere Tricks, um Ihr Bügeleisen ohne viel Aufwand zu reinigen.

Richtig bügeln – weitere Bügel-Tricks

Glätten Sie grundsätzlich zuerst die kleinen und schwierig erreichbaren Teile des Kleidungsstückes, zum Beispiel Ärmel oder Kragen. Danach werden die großen Partien, wie Bauch- und Rückenbereich, gebügelt. Dadurch verhindern Sie, dass die schwierigen Teile zerknittern.

Ein weiterer Aspekt unserer Tricks befasst den Aspekt “Zeit”. Damit das Bügeleisen nicht beeinträchtigt wird und Sie die Temperatur nicht ständig hoch oder runter stellen müssen, empfiehlt sich, die Wäsche im Vorhinein nach der Temperatur zu sortieren. Beginnen Sie mit Kleidungsstücken mit leichter Hitze und arbeiten Sie sich voran zu der Kleidung, die eine höhere Bügeltemperatur benötigt.

Haben Sie selbst Ihr T-Shirt zum Beispiel mit einem Ironman-Druck versehen oder Stifte benutzt, um ein Motiv auf das Shirt zu malen, empfiehlt sich, zwischen dem Shirt und dem Bild ein feuchtes Tuch oder Frischhaltefolie zu legen. Dadurch kommt das Bügeleisen nicht in direkten Kontakt mit dem Aufdruck und Sie können es ohne Probleme faltenfrei bügeln. Der Aufkleber schmilzt und verschmiert durch die Hitze nicht.

Um möglichst gesundheitsschonend zu bügeln, sorgen Sie für eine aufrechte Haltung am Bügelbrett, denn Sie können langfristig unter Rückenproblemen leiden. Achten Sie daher darauf, Pausen einzulegen. Einer der beliebten Tricks sind Bügelhocker. Sie können dadurch beim Bügeln sitzen und die Hocker sind höhenverstellbar. Dadurch entlasten Sie Ihren Rücken, sodass Sie ohne Schmerzen die Hausarbeit erledigen können.

Bluse glatt bekommen – eine Videoanleitung

Das Video zeigt, wie man ein Hemd beziehungsweise eine Bluse ohne viel Aufwand bügelt. Der Zuschauer sieht, wie man das Kleidungsstück richtig glättet. Es wird deutlich, dass es Sinn macht, zuerst die kleinen, schwer erreichbaren Partien zu bügeln, wie der Kragen oder die Manschetten. Danach können die großen Bereiche der Bluse gebügelt werden, indem die Bluse wie ein Shirt um das Bügelbrett herum gelegt und gebügelt wird. Es werden zudem Tricks gezeigt, worauf man beim Bügeln einer Bluse achten sollte.

Menü