Hemden richtig bügeln (Tipps) | Anleitung für Oberhemden & Ärmel

Als Grundvoraussetzung, um Hemden bzw. Oberhemden richtig bügeln zu können, benötigen Sie ein gutes Bügeleisen sowie ein standfestes Bügelbrett. Verfügen Sie über kein Bügelbrett, können Sie auch eine Bügelmatte auf einen großen Tisch legen. Jedoch erweist sich die Arbeit hierauf stets etwas schwieriger.

Per Video die perfekte Anleitung ansehen und richtig bügeln lernen

Wer gern Videos schaut und sich medial anleiten lässt, ist bei Youtube richtig gut aufgehoben, wenn Sie lernen wollen, wie man richtig Hemden bzw. Oberhemden bügelt. Das Video (siehe unten) zeigt Ihnen, dass bügeln nicht lästig sein muss. Der Aufwand, Hemden bzw. Oberhemden mit samt der schwierigen Ärmel zu bügeln, ist mit den richtigen Tipps nicht groß.

In dem Servicevideo wird Ihnen gezeigt, wie Sie ein Herren Hemd richtig bügeln. Die Dame erklärt die korrekte Schrittfolge und baut währenddessen nützlich Tipps und Ratschläge mit ein. Für das Hemd folgt sie ihrer eigenen Anleitung. Als Bügeleisen nutzt sie ein Dampf Bügeleisen und erklärt auch, warum sich dieses zum Bügeln von Hemden bzw. Oberhemden hervorragend eignet.

Sie beginnt am Kragen, widmet sich dann den Knopfleisten. Danach werden die Schulterbereiche richtig gebügelt. Im nächsten Schritt widmet sie sich dem Ärmel. Zunächst bügelt sie die Manschette, dann den Rest vom Ärmel. Sie zeigt auch, wie man einen Ärmel mit und ohne Bügelfalte bügeln kann. Den Abschluss bilden die Seitenteile und der Rückenbereich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Bügeleisen

In einem Fachgeschäft können Sie sich bzgl. eines Bügeleisens beraten lassen. Sowohl Preis als auch Qualität und Funktionen werden Ihnen erklärt. Für die Kaufentscheidung sollten Sie jedoch nicht nur auf den Preis achten. Eine Bügeleisen ohne Dampffunktion ist sicher im Preis niedriger, jedoch ist der Dampf derjenige, der Ihnen das Bügeln leichter lassen lassen wird.

Der Ausspruch “Hemden bzw. Oberhemden müssen immer heiß gebügelt werden, ist pauschalisiert und hilft für eine Anleitung nicht wirklich weiter. Denn die Qualität und Beschaffenheit der Hemden bzw. Oberhemden bestimmt die eigentliche Temperaturauswahl. Dazu sei bemerkt, dass ein Hemd aus Kunstfasern oder gemischten Materialien eine niedrigere Temperatur benötigt als ein Hemd aus Baumwolle.

Anleitung: So bügeln Sie Ihr Hemd richtig

Im Folgenden werden wir Sie Schritt für Schritt durch die einzelnen Schritte leiten, mit denen sich Hemden und Oberhemden schnell und einfach bügeln lassen. Jeglicher Anleitung zum Hemden bzw. Oberhemden bügeln werden Sie entnehmen können, dass zunächst die kleinen Teile und danach die großen Teile gebügelt werden. Ohne diesen Tipp, werden Sie es nicht schaffen, ein Hemd ohne Falten im Ärmel oder anderen Hemd Bereichen gebügelt zu bekommen.

1. Der Kragen

Dem Kragen sollten Sie sich grundsätzlich als erstes widmen. Platzieren Sie das Hemd so auf dem Bügeltisch oder Bügelbrett, dass sich die Außenseite des Kragens oben befindet. Nun können Sie entsprechend des Bügeleisens mit oder ohne Dampf den Kragen jeweils von außen zur Mitte hin bügeln.

2. Ärmel bügeln

Die Ärmel werden von Bügelanfänger, bspw. im Hauswirtschaftsunterricht, als sehr schwierig empfunden. Mit folgender Vorgehensweise geht es ganz einfach. Legen Sie den linken Hemdärmel auf das Bügelbrett, so dass er nach rechts zeigt.

So arbeiten Rechtshänder, Linkshänder müssen die entgegengesetzten Richtungsangaben wählen. Richten Sie den Ärmel auf dem Brett so aus, dass die Naht möglichst gerade verläuft. Streichen Sie den Ärmel glatt. Beginnen Sie mit der Manschette, danach lassen Sie das Bügeleisen über den Ärmelstoffbereich gleiten. Zum Schluss den Ärmel umdrehen, und die Manschette und den Stoff der anderen Seite bügeln.

3. Die Knopfleisten

Im dritten Schritt kommen die Knopfleisten unter das Bügeleisen. Richten Sie die Knopfleisten mit der Innenseite nach oben liegend auf dem Bügelbrett aus. Die Knöpfe zeigen nach unten. Einerseits schonen Sie dadurch das Material der Knöpfe, andererseits kann es ganz schön mühselig sein, mit der Spitze des Bügeleisens in jeden einzelnen Zwischenknopfbereich zu fahren. Ob Sie auf diese Weise, den Zwischenbereich richtig gebügelt bekommen, ist auch fraglich.

Haben Sie den höheren Preis nicht gescheut und sich ein Dampfbügeleisen zugelegt, werden Sie die auf links gedrehten Knopfleisten sehr glatt nach dieser Anleitung bügeln können.

4. Die Schulterpartien

Schulterpartien werden auch als Passe in mancher Anleitung bezeichnet. Sie sind recht einfach zu bügeln. Legen Sie dazu das Hemd mit der Innenseite über die Bügelbrettspitze. Nun glätten Sie den Stoff von außen zum Kragen, allerdings vorsichtig.

5. Vorder- und Rückseite bügeln

Der letzte Arbeitsgang besteht darin, die Vorderseiten und die Rückseite zu bügeln. Beginnen Sie mit der Seite, an der sich die Knopflöcher befinden. Legen Sie sie auf das Bügelbrett, streichen den Stoff glatt und beginnen mit dem Bügeleisen von unten zum Kragen hin Bahnen zu ziehen.

Ziehen Sie ggf. mit der anderen Hand den Stoff immer wieder glatt. Von da aus arbeiten Sie sich über den Rücken bis zur anderen Seite mit den Knöpfen. Achten Sie darauf, dass Sie möglichst faltenfrei arbeiten.

Damit dieses Hemd noch glatt wird, sollten die Tipps oben beachtet werden.

Die Fehler sollten Sie vermeiden

Wenn es Ihnen doch einmal passiert, dass Sie trotz der Anleitung Falten oder Knitter in die Hemden bzw. Oberhemden bekommen, sollten Sie mittels einer Sprühflasche oder der Sprühfunktion des Dampfbügeleisens etwas Wasser auf das Hemdsprühen. Falten entstehen häufig dann, wenn man sich nicht richtig an die vorgegebene Anleitung hält. Oberhemden richtig zu bügeln, will geübt werden. Dazu benötigen Sie schon ein wenig Geduld.

Lassen Sie sich die Bügeltechnik für Hemden und Oberhemden am besten von erfahrenen Hausfrauen zeigen, schauen sich eine bebilderte Anleitung an oder ein Erklärvideo, wie man die Bügeltechnik richtig ausübt.

Jegliche Anleitung sollten Sie allerdings lediglich als eine Orientierungshilfe ansehen. Mit der Zeit werden Sie sicher Ihre eigene Technik entwickeln. Geben Sie Ihre Hemden in ein Bügelstudio, werden Sie dafür einen hohen Preis zahlen müssen. Oberhemden bügeln lässt sich schnell und einfach erlernen. Sparen Sie sich das Geld lieber auf. Ein Hemd verlangt meist schon einen Bügel Preis von mehreren Euro.

Tipps für ein glattes Bügelergebnis

– Füllen Sie in den Tank des Bügeleisens normales Leitungswasser. Nur wenn Sie regional über einen hohen Härtegrad verfügen, nutzen Sie destilliertes Wasser pur oder vermischt mit Leitungswasser.
– Die Dampffunktion niemals ohne Wasser ausführen.
– Informieren Sie sich beim örtlichen Wasserwerk über Ihren Härtegrad. Reines destilliertes Wasser verwenden Sie bitte nur dann, wenn die Bedienungsanleitung es Ihnen ausdrücklich empfiehlt.
– Füllen Sie keine Duftstoffe oder Entkalker mit in das Wasser. Das Bügeleisen könnte dadurch Schaden nehmen.
– Prüfen Sie an einer Stoffecke, z.B. am Ärmel, ob am Etikett vorgegebene Temperatureinstellung stimmt.
– Cord, Seide, Samt und dunkle Sachen sollten Sie auf links bügeln. Alternativ können Sie auch ein Tuch zwischen den Stoff und das Bügeleisen legen.
– Durch Bügelspray kann sich das Bügeleisen verfärben. An der Wäsche kann es Flecken hinterlassen.
– Frisch gebügelte Kleidung sollten Sie vor dem Weghängen in den Kleiderschrank auskühlen lassen.

Menü