Richtig Bügeln lernen (Tipps) | Einfach & leicht gemacht

Das richtige Bügeln kann für Anfänger, welche noch nie Erfahrungen mit dem Bügeln von Hemden oder Blusen gemacht haben, besonders am Anfang sehr kompliziert sein. Einen Kurs muss man hierfür nicht belegen, da es mit der richtigen Vorgehensweise und passenden Tipps und Tricks sowohl für Männer als auch für Frauen gar nicht so schwierig ist das Bügeln zu lernen.

Alles was Sie dafür benötigen sind ein Bügeleisen und ein Bügelbrett und natürlich das zu bügelnde Kleidungsstück. Schritt für Schritt können Sie das richtige Reinigen, beziehungsweise das Vorbereiten der Wäsche und das Bügeln einfach selbst lernen.

Benötigte Utensilien zum Bügeln

Selbstverständlich sind die wichtigsten Utensilien zum einen das Bügeleisen und zum anderen ein Bügelbrett. Herkömmliche Bügeleisen sind hervorragend für den Heimgebrauch geeignet und es gibt sie in allen möglichen Variationen zu kaufen. Für den gelegentlichen Gebrauch eignet sich ein preiswertes Modell ebenso gut wie teures. Zusätzlich gibt es natürlich auch verschiedene Alternativen, die unter Umständen auch günstiger sein können, wie beispielsweise einen Dampfglätter.

Außerdem ist ein Bügelbrett sehr empfehlenswert, da es insbesondere die Handhabung von Hemden enorm erleichtert und somit ein besseres Endergebnis liefert. Stücke die einfacher aufgebaut sind, wie beispielsweise ein T-Shirt oder eine Tischdecke, können jedoch auch relativ einfach auf einer geeigneten glatten Oberfläche wie einem Teppich oder einer Matratze gebügelt werden.

Die Verwendung eines Bügelbretts ist dennoch empfehlenswert. Wenn Sie mit Bügelperlen arbeiten möchten, benötigen Sie selbstverständlich auch genügend hiervon.

fertig gebügelte Hose

Vorbereitung für das bestmögliche Ergebnis

Bevor Sie mit dem Bügeln beginnen sollten Ihre Kleidungsstücke am besten gewaschen und trocken sein. Hierfür können Sie ein “Bügelleicht”-Programm Ihrer Waschmaschine zum Reinigen Ihrer Wäsche verwenden, um die Kleidungsstücke optimal vorzubereiten.

Nach dem Waschen hängen Sie die Kleidungsstücke auf einen Wäscheständer oder eine Wäscheleine. Breiten Sie dort die Kleidungsstücke am besten so aus, dass keine zusätzlichen Knicke entstehen, um weitere Arbeit beim Bügeln zu vermeiden. Alternativ hierzu können Sie auch einen Wäschetrockner verwenden, welche ebenfalls oftmals “Bügelleicht”-Programme anbieten.

Richtig Vorgehen nach der Vorbereitung

Nachdem die Kleidungsstücke gewaschen wurden und getrocknet sind, kann mit dem eigentlichen Bügelvorgang begonnen werden. Hierzu wird Wasser in die dafür vorgesehene Öffnung des Bügeleisens eingefüllt und das Gerät eingeschaltet. Dabei ist auf die richtige Temperatur des Bügeleisens zu achten.

Hemden und Blusen bügelt man generell heißer als andere Kleidungstücke. Schauen Sie einfach für weitere Informationen am besten in die Bedienungsanleitung Ihres Geräts, dort finden Sie weitere Tipps und die richtigen Einstellungen für Ihr Bügeleisen.

Tipps für den leichten Start

Wenn Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, kann der Bügelvorgang nun beginnen. Legen Sie einfach das zu bügelnde Stück flach über dem Bügelbrett aus und fahren Sie vorsichtig und langsam mit dem Bügeleisen darüber. Dabei üben Sie leicht Druck auf die behandelte Stelle aus, um den Stoff richtig zu glätten.

Je nach Bedarf können Sie auch mehrmals über eine Stelle fahren, falls Sie nicht glatt genug sein sollte. Als zusätzlichen Tipp kann man auch Wasser mit einer Sprühflasche über besonders hartnäckige Knitter oder Falten sprühen und mit dem Bügeleisen darüberfahren. So gehen Sie einfach vor, bis Sie das komplette Kleidungsstück durchgearbeitet haben.

Hemden und Blusen: Mit den richtigen Tipps zum Erfolg

Bei Hemden müssen einige Punkte beachtet werden, um ein optimales Ergebnis zu bekommen. Am besten beginnt man mit dem Kragen. Dazu fährt man mit dem Bügeleisen zunächst über die Rückseite des Kragens, klappt ihn um und fährt noch einmal über die sichtbare Seite.

Im nächsten Schritt werden die Ärmel bearbeitet. Dazu legt man die Ärmel längst über das Bügelbrett und fährt ebenfalls mit dem Bügeleisen über den Stoff. Anschließend dreht man den Ärmel und bügelt die andere Seite. Dies wiederholt man für den anderen Ärmel. Der nächste Schritt besteht darin die Schulterpartie zu bügeln.

Das Hemd wird dazu an die spitz zulaufende Seite des Bügelbretts gehangen und mit dem Bügeleisen Stück für Stück gebügelt. Der letzte Schritt besteht darin, die Rücken- und Bauchpartie zu bearbeiten. Legen Sie dazu einfach das Hemd über das Bügelbrett und bügeln Sie nach und nach den restlich verbleibenden Stoff.

Mit Video-Anleitungen einfach lernen

Wie bei allen Haushalttipps können Sie auch hier gerne einen Blick auf eine entsprechende Video-Anleitung werfen, um das Verständnis für das Vorgehens zu erleichtern. Im Video sehen Sie eine Anleitung zum Bügeln von Herren-Hemden.

Alle wesentlichen Schritte wie das Bügeln der Ärmel, der Schultern und der Rücken- und Bauchpartie sind sehr gut dargestellt, um das Vorgehen zu veranschaulichen. Bei Unsicherheiten können Sie auf diesem Wege relativ leicht Hilfe und Tipps bekommen. So können Sie stets sicher sein, dass Sie richtig vorgehen.

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü