Bügeleisen tropft aus der Sohle (Tipps) | Tropfen beim Bügeln

Sicherlich kennen Sie es auch: Sie bügeln gerade mit Ihrem Bügeleisen und plötzlich tropft Wasser aus der Sohle. Ob nun bei Ihrem Rowenta oder Tefal Dampfbügeleisen- nervig ist es allemal, wenn ständig Wasser bzw. sogar braunes Wasser aus dem Bügeleisen tropft. Nun ist guter Rat teuer: woran kann es liegen, dass es ständig nass auf der Wäsche, bzw. dem Bügeleisen wird?

Etliche Zeitschriften, egal ob Focus oder Spiegel, geben Ihnen erste Hinweise, was Sie bei einem tropfenden Dampfbügeleisen tun können. Zunächst ist es jedoch von Vorteil, die Ursache dafür zu finden, vor allem, wenn Sie ständig mit tropfendem Wasser zu kämpfen haben. Gerade braunes Wasser zum Beispiel kann ein gerade frisch gewaschenes Hemd oder T-Shirt schnell wieder verdrecken.

Wenn es aus der Sohle tropft- das können die Ursachen sein

Wenn Ihr Bügeleisen ständig Wasser verliert, bzw. es tropft, tropft es meistens aus der Sohle des Dampfbügeleisens, also dem Teil, mit dem Sie Ihre Wäsche bügeln. Überzeugen Sie sich zunächst, dass Ihr Bügeleisen keine wirklichen sichtbaren Schäden hat, denn sonst müssten Sie einen Umtausch in Erwägung ziehen. Braunes Wasser, welches aus dem Dampfbügeleisen tropft, deutet auf einen dreckigen Wassertank Ihres Bügeleisens hin.

Diesen Wassertank können Sie einfach reinigen, indem Sie das Bügeleisen auf eine hohe Temperatur einstellen und anschließend auf die Dampf-Funktion drücken. Durch das Ausstoßen des Dampfes wird der Tank sanft gereinigt. Andernfalls können Sie auch etwas Zitronensaft in den Tank geben, nicht jedoch andere, scharfe Reiniger. Spülen Sie den Tank gut aus, damit Ihre Wäsche nicht nach Zitrone riecht.

Andere Optionen, die beim Reinigen helfen können

Braunes Wasser, welches aus der Sohle tropft, kann auch auf eine Verkalkung Ihres Bügeleisens hindeuten. Hier sind die Leitungen und Drüsen vor allem verkalkt. Nutzen Sie zum Entkalken nicht chemische Mittel, Zitronensäure oder Essigessenz reichen aus.

Geben Sie die Säure mit Wasser vermischt in den vorher entleerten Wassertank und erhitzen Sie das Dampfbügeleisen. Betätigen Sie nun die Dampf- und/oder Spritzwasserfunktion, um Kalkreste zu entfernen. Damit die Hausmittel ihre volle Wirkung entfalten, nutzen Sie das Bügeleisen nicht sofort, sondern schalten Sie es aus und lassen Sie es abkühlen.

Auch regelmäßiges Entkalken hilft vorbeugend, damit Ihr Bügeleisen beim Bügeln nicht beginnt zu tropfen.

Stoffreste beim Bügeln

An der Sohle des Bügeleisens können sich Stoffreste festsetzen, die die Sohle verstopfen. Daher sollen Sie auch die Reinigung der Sohle in Betracht ziehen. Hierzu erhitzen Sie das Dampfbügeleisen leicht und fahren dann mit einem Radiergummi über die Sohle, bis die Reste entfernt sind. Achten Sie beim entfernen darauf, dass die Sohle nicht zu warm ist. Danach lassen Sie sie abkühlen und reinigen sie von den Radiergummiresten.

Das sollten Sie beim Entkalken beachten

Damit Sie schnell wieder bügeln können, ohne dass braunes Wasser auf Ihre Wäsche tropft lohnt ein Blick in das unten folgende Youtube Video. Dort wird genau erklärt, was beim Entkalken zu beachten ist, bzw. warum Entkalken generell wichtig ist.

Viele Bügeleisen wie Rowenta oder Tefal besitzen eine extra Entkalkfunktion, auf diese wird im ersten Schritt eingegangen. Im nachfolgenden Teil wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie bei einem “normalen” Bügeleisen das Entkalken richtig vornehmen, um schnell wieder ordentlich bügeln zu können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn Sie die oben genannten Tipps beherzigen, ist stressfreies Bügeln ohne tropfendes Wasser aus der Sohle schon bald kein Thema mehr für Sie.

Menü