Bügeleisen reinigen (Anleitung) | Sauber machen wenn verklebt

Ein Bügeleisen ist ein Haushaltshelfer, der fast in jedem Haushalt vertreten ist. Damit die Kleidung immer glatt und adrett ist, sollten Sie Ihr Bügeleisen regelmäßig reinigen.

Bügeleisen einfach mit Natron reinigen

Bei Youtube können Sie sich Videos anschauen, die einfach und nachvollziehbar erklären, wie schnell und effektiv die Sohlevon einem Dampfbügeleisen mit Essig und Backpulver gereinigt werden kann, wenn diese verbrannt ist. Ohne viel Aufwand erfolgt die schonende Reinigung, damit Bügeleisen, wie z. B. von Tefal, umweltfreundlich und kostengünstig gereinigt werden können.

Wie funktioniert die umweltfreundliche Reinigung von Dampfbügeleisen und Bügeleisen aller Art?

Ist z. B. Plastik oder ein Aufkleber vom Anzug an der Gleitfläche von einem Dampfbügeleisen angebrannt, ist schnelle Hilfe gefragt. Wie im oben genannten Video, werden zum Reinigen der Sohle von einem Bügeleisen, wie z. B. von Tefal, lediglich Backpulver oder Natron, Essig mit Wasser, Zitronensäure oder Salz benötigt.

Der Rest ist einfach, zu machen. Ein weiches Tuch wird mit einer Mischung aus Essig mit Wasser oder Zitronensäure mit Wasser benetzt. Darauf kommt Natron oder Backpulver. Das Dampfbügeleisen wird auf mittlere Hitze eingestellt, ganz ohne Dampffunktion. Um die Gleitsohle vom Bügel- oder Dampfbügeleisen sauber machen zu können, brauchen Sie nur das feuchte Tuch mit Natron uns Essig – Wasser, zu bügel. Der Bereich der Sohle, der verklebt ist, löst sich schnell.

Das Sauber – Machen verläuft schnell und unkompliziert. Sie können bei Reinigen durch Bügel von Alufolie oder angefeuchteten Tüchern keinen Schaden hinterlassen.

Was beim Reinigen nicht so gut funktioniert

Haushaltstipps, bei denen die Bügeleisenfläche, die beschichtet ist, mit Backofenspray eingesprüht wird, sind nicht immer empfehlenswert, weil die Fläche, die eingebrannt ist, dadurch einen Schanden nehmen könnte.

Sauber machen ist einfacher als gedacht, wenn eine Aluminiumsohle eingebrannt ist. Zu den Hausmitteln zur Reinigung von Flächen gehört einfache Alufolie. Diese wird auf der stumpfen Seite so lange mit der Gleitfläche, die verklebt ist, zur Reinigung gebügelt, bis diese wieder vollkommen sauber ist.

Ebenso verhält es sich mit Haushaltstipps, bei denen Sie Zahnpasta oder einen Reinigungsstift auf einer Oberfläche aus Teflon verwenden. Sollte Wachs ein beschichtetes Bügeleisen unansehnlich gestalten, sollten Sie zur Alufolie greifen oder sie Oberfläche mit einem anderen Hausmittel, wie z. B., Alkohol reinigen. Alles, was klebt, lässt sich mit Öl oder anderen Lösungsmittel im Bereich der Hausmittel, ganz einfach beseitigen.

Bügeleisen Bügeln

Damit Sie Ihr Bügeleisen mängelfrei verwenden können, Bedarf es einer regelmäßigen Reinigung.

Warum muss die Sohle von einem Bügeleisen gereinigt werden?

Bügeleisen werden in der Regel zum Bügel von Wäsche verwendet, die sauber ist. Sobald die Sohle vom Bügeleisen verklebt ist, müssen Sie sie gründlich sauber machen. Es könnte beim Bügeln ansonsten zu Verschmutzungen auf der Kleidung kommen, weil Eingebranntes auf der Gleitfläche von der Hitze weicher wird. Im schlimmsten Fall verklebt dann nicht nur die Gleitsohle, sondern auch die Hemden, die gebügelt werden.

Der Vorteil von diesen beiden Haushaltstipps liegt darin, dass nach dem Bügeln mit der Sohle, die verklebt ist, diese nicht nur wieder vollkommen sauber wird, sondern auch glatt, Sie gleitet dann wieder ganz problemlos über den Stoff von Anzug und Hemden.

Muss nur die Bügeleisensohle gereinigt werden?

Besonders bei einem Dampfbügeleisen ist das Sauber machen vom Wassertank besonders wichtig. Sie müssen den Wassertank beim Dampfbügeleisen regelmäßig entkalken. Dieser ist nicht verklebt oder verbrannt, wie die Sohle, sondern von innen verkalkt, wenn kein destilliertes, sondern kalkhaltiges Wasser verwendet wurde.

Die Düsen verstopfen durch den Kalk. Sie können diese nur entkalken, wenn Sie in den Wassertank Essig oder Essigessenz geben, mit Wasser verdünnt. Nach einer kurzen Einwirkzeit wird beim Dampfbügeleisen die Dampffunktion eingestellt und der Dampf aus Essig / Essigessenz und Wasser gelangt durch die Düsen auf den Stoff, der beim Reinigen gebügelt wird.

Der nächste Vorteil beim Sauber machen der Düsen vom Dampfbügeleisen liegt darin, dass gleichzeitig die Sohle, wenn diese verklebt ist, gereinigt werden kann. Dafür muss nur vor dem Bügeln mit Essig – Wasser oder verdünnter Essigessenz Natron / Backpulver auf das Tuch gegeben werden, das beim Reinigen gebügelt wird.

Alternativen beim umweltfreundlichen Reinigen von Bügeleisen

Obwohl sich mit einem Dampfreiniger verkalkte und verschmutze Flächen perfekt reinigen lassen, ist ein Dampfreiniger beim Reinigen von einem Bügeleisen keine Alternative. Der Wasserdampf könnte ganz schnell zu einem Kurzschluss führen, sodass das Bügel- oder Dampfbügeleisen nicht mehr verwendbar wäre. Gestalten Sie sich selber die Reinigung von Ihrem Bügeleisen möglichst einfach und umweltfreundlich. Selbst, wenn Sie beliebte Hausmittel, wie:

  • Salz
  • Natron
  • Backpulver
  • Essig
  • Essigessenz
  • feuchte Tücher
  • Zitronensäure
  • Zahnpasta
  • Backofenspray
  • Alufolie

zum Reinigen von einer Bügeleisenfläche, die beschichtet ist und klebt, können Sie unbesorgt sein. Entweder ist die Fläche, an der Eingebranntes haftet nach 20 Minuten sauber, oder sie ist immer noch verklebt und Sie müssen sich nach einem anderen Hausmittel zum Sauber machen umschauen.

Worauf es bei der Nutzung von einem Bügeleisen ankommt

Sie müssen kein Bügeleisen häufig sauber machen, wenn Sie bei der Nutzung schon darauf achten, dass die Aluminiumsohlenicht verklebt. Bedenken Sie, dass ein beschichtetes Material, z. B. von einer Bügeleisensohle, besonders empfindlich ist. Beim Sauber machen dürfen Sie keine scheuernden oder ätzenden Mittel verwenden. Achten Sie daher bereits im Vorfeld darauf, dass Sie nicht nur mit einer Bügeleisensohle, die mit Teflon beschichtet ist:

  • Plastik
  • Wachs
  • Aufkleber

mit der Bügeleisensohle bügeln. Diese Verbrennungen lassen sich nicht einfach mit einem Reinigungsstift beseitigen, wenn sie erst einmal angebrannt sind. Achten Sie immer darauf, dass nichts verklebt, dann müssen Sie auch nicht so häufig das Bügeleisen sauber machen.

Welche Vorteile bietet die Reinigung von einem Bügeleisen mit Hausmitteln?

Hausmittel sind für die Reinigung von einem Bügeleisen nicht nur besonders günstig, sondern auch in der Regel immer verfügbar. Sie sind umweltfreundlich und reinigen nicht nur die Bügeleisenfläche, sondern auch den Wassertank. Vorteilhaft ist auch, dass ein Bügeleisen nach der Reinigung wieder viel einfacher über die Wäsche gleitet, die gebügelt werden soll.

Wenn es einmal schnell gehen soll

In der Regel dauert eine Reinigungen von einem Bügel- oder Dampfbügeleisen etwa 20 Minuten. Sollte doch einmal eine Bügelfläche ganz schnell gereinigt werden, weil sie verbrannt oder verklebt ist, geben Sie dafür einfach Salz auf Backpapier und bügeln Sie dieses mit der Sohle vom heißen Bügeleisen oder reiben Sie die verklebte Sohle mit einem Wattebausch, denn Sie zuvor in Zitronensaft getaucht haben.

Die leicht erwärmte Bügeleisensohle lässt sich mit diesen Hausmitteln einfach, schnell und effektiv reinigen. Achten Sie immer darauf, dass eine beschichtete Bügeleisensohle nicht zerkratzt, damit beim Reinigen nicht ein Schaden entsteht, der die Nutzung vom Bügeleisen auf Dauer einschränkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü